Unterstützende Maßnahmen

 

  1. An die beste medizinische und pflegerische Betreuung glauben.

  2. Fragen, Informationen einholen, lesen, hören, usw. (www.gesundeleber.at)

  3. Leberschonende und verdauungsschonende Ernährung. (z.B. basische ErnährungMittelmeerdiät)

  4. Psychotherapie, Aromatherapie. Malen, Schreiben, Musizieren, Lesen, Denken, Spaziergehen, Sport ...

  5. Auf Hautpflege achten. Viel Cremes schmieren, da Cortison die Haut fatalerweise sehr austrocknet. Die Hausärztin kann gute einfache Cremes verschreiben (Geld sparen!)

  6. Auf den eigenen Körper hören, die eigenen Bedürfnisse als oberste Priorität behandeln.

  7. Sich auf die geänderte Leistungsfähigkeit einstellen, sowohl beruflich als auch privat.

  8. Genaue Kontrolle von Augen, Ohren, Zähnen.

  9. Auf Hygiene achten, etwa bei Mani- und Pediküre (HHÖ-Gütesiegel für Fußpflegestudios)

  10. Zeit und Geld für die Bekämpfung der Krankheit sowie für Steigerung der Lebensqualität einplanen.